-
Firmenangebote

Firmenangebote in der Villa Rosental

Workshops, Coachings und Teambondings

Das Institut bietet vielfältige Möglichkeiten Ihre Mitarbeiter:innen und Ihr Unternehmen zu unterstützen.

Produktivität steigt mit der Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen. Das weiß meist schon jede/r Geschäftsführer:in. Die intrinsische Motivation am Arbeitsplatz und die Ausgeglichenheit im Privatleben, ist unbedingte Voraussetzung für die Lebensqualität der Angestellten und eine erfolgreiche Zusammenarbeit. 

Unternehmens-Beratung neu gedacht

Wir, als Kompetenzzentrum psychosozialer Beratung, wissen meist, wo der Schuh in der Zusammenarbeit eines Teams drückt. Wir sehen uns als Begleiter verschiedener Organisationen und unterstützen Firmen, die Richtung neu zu definieren und in schwierigen Phasen ein neues Ziel anzusteuern. Neben der klassischen Unternehmensberatung sehen wir uns als Dienstleister für die zwischenmenschlichen Probleme, die es in der Zusammenarbeit geben kann. Denn rein die Prozesse zu optimieren, besten Produkte zu haben oder Kosten zu minimieren sind nicht der Schlüssel zum Erfolg. Aus unserer Sicht ist vor allem die gemeinschaftliche Zusammenarbeit für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens notwendig! 

 

Themengebiete, bei denen wir helfen können

Führungskräfte stellen wesentliche Erfolgsfaktoren eines Unternehmens dar. Meistens schicken Führungskräfte ihre Mitarbeiter:innen zu Fortbildungen oder Teambuildings, um eine höhere Zufriedenheit und somit Effektivität des Unternehmens zu erreichen. Oft liegt der Grund der Ursache in der Führungsebene, welche zu Beginn bearbeitet werden muss. Hier bekommen Sie praktische Führungstipps und Coaching-Techniken statt theoretischen Kenntnissen. Es werden Methoden erlernt, wie das Vertrauen der Mitarbeiter:innen gewonnen werden kann und man sie dabei unterstützt, ihre Fähigkeiten entsprechend weiterzuentwickeln. Diese Fortbildung kann in der Einzelbegleitung oder gleich für mehrere Führungspersonen aus dem Unternehmen in der Gruppe angeboten werden.

Wer kennt sie nicht? Die unausgesprochenen Konflikte verschiedener Mitarbeiter:innen im Unternehmen, welche seit teilweise Jahren nicht angesprochen werden und das Betriebsklima enorm schaden. Dies belastet nicht nur die Konfliktparteien, nein auch die anderen Mitarbeiter:innen leiden darunter. Bei der Mediation wird mithilfe unserer Trainer:innen das Ursprungsproblem behandelt und versucht eine gemeinsame Lösung zu finden. Dabei erlernte Kommunikationsmodelle sollen zukünftig weitere Konflikte vermeiden bzw. schneller auflösen lassen.

Haben Sie manchmal das Gefühl Ihr Tag müsste 48 Stunden haben? Oft rinnt die Zeit nur so dahin und man könnte privat, wie beruflich tausend Sachen gleichzeitig erledigen. Der dauernde Blick auf unerledigte Aufgaben verursacht eine permanente Überreizung, was langfristig zu Hektik, unzufriedenen Kund:innen, rauem Umgangston untereinander und vielen anderen belastenden Verhaltensweisen, wie Stress führt. Bei uns erlernen Sie und Ihre Mitarbeiter:innen wie man seine Aufgaben und Projekte gut strukturiert, wie man Wichtiges von Dringendem unterscheidet und sich bewusst Zeiten der Ruhe und Auszeit gönnt. Durch die dadurch ersparte Zeit, werden Sie effizienter und ausgeglichener.

Wer kennt es nicht – zu wenig Energie für Arbeit, Freunde und Familie! Aber woher kommt diese reduzierte Lebensfreude? Schuld daran ist der negative Stress. Dieser wird nicht – wie so oft vermutet – vom Arbeitsplatz alleine, sondern von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Der Besuch dieses Workshops soll die positive Energie jedes Einzelnen wieder zum Vorschein bringen. Die notwendige Widerstandsfähigkeit in Zeiten von vollen Terminkalendern kann durch nachhaltige Methoden gestärkt werden. Durch die erlernte Stressprävention gelingt es, die Zeit beruflich sowie privat wieder effektiver und effizienter nützen zu können.

Sehr oft sind Team-Meetings und Mitarbeiter-Workshops ohne Führung sehr ineffektiv und zeitraubend. Mit einem unserer Moderator:innen haben ihre Strategie-Workshops eine neutrale Schnittstelle, welche/r die Diskussionen der Teilnehmenden und Agenden des Projekts professionell organisiert. Dabei bietet er/sie Hilfen methodischer Art zur Problemlösung oder auch Konfliktregelung an, ohne dabei inhaltlich Stellung zu nehmen oder Partei zu ergreifen. Durch eine externe Moderation gelingt es neue Visionen und Rahmenbedingungen für einen nachhaltigen Geschäftserfolg zu sichern.

Organisations-Aufstellungen helfen herauszufinden, welche Maßnahmen in Harmonie mit dem Unternehmenssystem sind und welche nicht. Auch zur Positionierung zu MitbewerberInnen, Akzeptanz bei den KundInnen und Gefährdungen im Markt lassen sich wertvolle Hinweise gewinnen. So vermeiden Sie Fehlentscheidungen und setzen die richtigen Ressourcen frei. Aufstellungen ermöglichen auch ein risikofreies „Probehandeln“ und eignen sich hervorragend, alternative Lösungsmöglichkeiten nacheinander zu erarbeiten und durch zu spielen.

Seit 1. Jänner 2013 verpflichtet das Arbeitnehmerschutzgesetz Unternehmen ausdrücklich dazu, dass sie ihre Mitarbeiter neben körperlichen Gefahren auch vor psychischen Belastungen schützen. Dazu wurden auch die §§ 4 und 7 des Gesetzes geändert. Weitere Informationen dazu hier.
Was müssen also Betriebe tun? Im ersten Schritt ist es notwendig, mögliche psychische Fehlbelastungen an Arbeitsplätzen systematisch zu ermitteln. Im zweiten Schritt müssen Maßnahmen zur Gefahrenverhütung für kritisch beurteilte Arbeitsplätze erarbeitet und festgelegt werden. Diese beiden Schritte stellen die so genannte Arbeitsplatzevaluierung bezüglich psychischer Belastungen dar. Ihre Ergebnisse sind schriftlich im Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokument festzuhalten. Im dritten Schritt werden die vorgesehenen Maßnahmen umgesetzt. Wir begleiten Unternehmen bei diesen Prozessen seit Jahren. Dabei geht es sowohl um die Vermeidung psychischer Fehlbelastungen durch die Tätigkeit an sich als auch um individuelle Hilfestellungen für bestimmte Personen.

Sehr viele Führungskräfte kennen die Herausforderungen eines Veränderungsprozesses, sowie die aus der Theorie von Kübler-Ross definierte Veränderungskurve (Schock, Angst, Ablehnung, rationale Akzeptanz, usw.). Doch wie begleite ich meine Mitarbeiter:innen tatsächlich bei gravierenden Veränderungen im Unternehmen? Unsere Trainer:innen konzentrieren sich bei solchen Aufgaben vor allem auf die  zwischenmenschlichen Probleme, die auftreten können. Dabei ist es wichtig, auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen zu hören und darauf einzugehen.

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zielt darauf ab, Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen – einschließlich arbeitsbedingte Erkrankungen, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und Stress – Gesundheitspotentiale zu stärken und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern. (Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der EU 1997). Weitere Informationen dazu hier.
Wir sehen uns vor allem als Begleiter bei psychischen Belastungen und Stresssymptomen ihrer Mitarbeiter:innen und erarbeiten ein Konzept, welches zum langfristigen Wohlbefinden aller Mitarbeiter:innen beiträgt.

Krisenmanagement kann auch in Unternehmen notwendig sein, wenn Situationen entstehen, die nicht vorhersehbar waren. Oft benötigt es dabei einen Blick von außen, welcher unparteiisch Input liefert und mithilfe von Methoden die Krisengespräche didaktisch anleitet. Unsere Trainer:innen schaffen es den Überblick in der Krise zu bewahren und mithilfe der Werkzeuge einen Plan zu entwickeln, um die Krise gut zu überstehen.

Prozesse in Unternehmen zu optimieren ist gut – die Bedürfnisse der darin beteiligten Menschen miteinzubeziehen ein muss! Viele Prozessmanager:innen optimieren die Abläufe in Organisationen bis zu einem gewissen Grad sehr erfolgreich. Ab einem bestimmten Punkt, merken viele Unternehmensberater:innen und Führungskräfte, dass die Optimierung ansteht. Grund dafür sind die oft nicht miteinbezogenen Beteiligten – die Mitarbeiter:innen. Unsere Prozessmanager:innen betrachten einen Prozess eines Unternehmens ganzheitlich und verbinden Expertise in der Beschaffung, Logistik und Produktion mit dem Faktor Mensch!

Gründet man ein Unternehmen oder macht man sich selbstständig ist immer vom Erstellen eines Businessplans die Rede. In bestehenden Unternehmen wird Strategie- und Visionsentwicklung nur selten betrieben. Dabei ist es wichtig, sich stets neue Ziele und Visionen vorzunehmen und sich die Frage zu stellen: Was wollen wir mit unseren Angeboten langfristig erreichen? Hier ist neben den finanziellen Zielen auch der Sinn hinter der Arbeit gefragt. Wir unterstützen neue und bestehende Unternehmen bei der Findung Ihres Weges in die Zukunft und Lösung gesellschaftlicher- und/oder ökologischer Probleme.

Viele Personen arbeiten lediglich um Geld zu verdienen. Ziel von Unternehmen muss es aber sein, dass die Mitarbeiter:innen aus intrinsischer Motivation der Arbeit nachgehen. Intrinsische Motivation meint, dass die Arbeit einen selbst erfüllt. Die Aufgabe der man nachgeht, soll einem Spaß machen, den Interessen entsprechen und einem sinnvoll erscheinen. Ist dies bei einem Großteil der Mitarbeitenden der Fall, steigt die Effektivität des Unternehmens und das Betriebsklima ist viel angenehmer. Unsere Trainer:innen unterstützen mit Kommunikationsmodellen bei der Findung der intrinsisch Motivation Ihrer Mitarbeiter:innen.

Teambuilding, Teamentwicklung oder Teambonding – die Arbeit mit dem Unternehmensteam außerhalb der eigenen 4 Firmenwände ist das A & O für eine gute und langfristige Zusammenarbeit. Noch besser ist es, wenn man gleich über zwei Nächte zusammen auf einer Selbstversorger Hütte im schönen Salzkammergut verbringt, gemeinsam kocht und von einem professionellen Coach und Bergführer begleitet wird. Unser Trainer begleitet die Gruppe von bis zu 10 Personen bei kleinen Wanderungen, führt Teamentwicklungs-Übungen durch und coacht einzelne Mitarbeiter:innen, wenn diese Themen ansprechen möchten, die sie beschäftigen. Diese 3 Tage können Wunder in der Gemeinschaft eines Teams wirken und die Gruppe für die zukünftigen gemeinsamen Herausforderungen zusammenschweißen.

Supervision bedeutet die berufliche Reflexion der eigenen Arbeitsweisen mithilfe eines/einer Supervisors/Supervisorin. Diese Art der beruflichen Weiterbildung ist vor allem im sozialen Bereich weitverbreitet und oft verpflichtend. Immer mehr Unternehmen nutzen diese Methode um in regelmäßigen Abständen ihre Tätigkeit mit einem/einer neutralen, externen Experten/Expertin zu reflektieren und mit neuen Erkenntnissen in die Zukunft zu blicken. Lassen auch Sie die Weiterentwicklung Ihres Teams durch Unterstützung von außen zu!

Meist sind erzwungene Gespräche bei einem Mitarbeiter:innengespräch oder einem betriebsinternen Meeting angespannt und unangenehm. Bei unserem Brotbackkurs als Teambuilding-Workshop kommen die Mitarbeiter:innen ganz allein ins Gespräch und erlernen nebenbei noch das Brot backen. Die Trainerin ist neben der Bäckerin auch psychologische Beraterin und beobachtet die Verhaltensweisen der Mitarbeiter:innen an diesem Tag. Diese können in der Gruppe besprochen werden und zeigen interessante Erkenntnisse für die Zusammenarbeit im Team auf. Zum Ende des Tages werden die gemeinsam gebackenen Brote bei einer gemeinsamen Jause verspeist und zusammen die Ergebnisse des Tages reflektiert!

Systemisches Naturcoaching und Yoga in den Bergen

Weitere Informationen zum Workshopangebot

Gerne unterstützen wir Ihr Unternehmen dabei, das passende Angebot für Sie und Ihre Mitarbeiter:innen zu finden und zusammenzustellen.